Strom und Wasser

Im letzten Beitrag hatten wir ein Strom- und Telefonkabel im Haus. Dazu haben sich nun auch Wasser und Gas gesellt. Und seit 2 Tagen ist auch das Stromkabel am Stadtnetz angeschlossen, durch den Regen war das eher leider nicht möglich.

Heute morgen wurde der Stromzähler angeschlossen. Und der Elektriker hat die ersten Schalter und Steckdosen montiert. Wir werden die Rahmen zum Streichen nochmal abmachen. Aber ich hätte nie gedacht, dass man sich über so ein paar Schalter und Stecker so freuen kann :)) endlich geht es weiter. Und wir können die Rolladen hoch- und runter fahren 😉

Morgen oder Montag wird der Installateur das Estrichheizprogramm starten und eine Woche später beginnt der Fliesenleger mit seiner Arbeit. ie Fliesen lagern schon im Haus. Uns gefällt unsere Auswahl immer noch sehr gut. Leider kann man die Farben auf den Fotos schlecht erkennen.

So langsam kann ich mir immer besser vorstellen im Haus zu wohnen, nach all den Rückschlägen wird es immer wahrscheinlicher, dass wir bald einziehen können.

Hausanschlüsse – Ein Anfang

Seit gut einer Woche ist unser Haus „nackt“. Das Gerüst ist weg. Es wirkt dadurch noch einmal ganz anders.

Am Mittwoch wurde und eine Baggersichtung am Grundstück gemeldet.Es wurde tatsächlich mit unseren Hausanschlüssen angefangen. Aber unsere Baustelle wäre nicht unsere Baustelle, wenn nicht irgendwas nicht nach Plan laufen würde.

Eigentlich dachte ich, dass diese ganze Aktion zwei Tage dauern würde…- Eigentlich -…

Am Mittwoch wurde gebuddelt und abends hatten wir schon das Telefon- und Stromkabel im Haus. Donnerstag ist dafür nichts passiert und gestern wurden wohl mittig in dem Schacht Leerrohre für Wasser und Gas verlegt, denn dieses Stück war gestern schon wieder zu. Ich bin mal gespannt, wann es Wasser und Gas gibt, damit der Estrich aufgeheizt werden kann.

In diesem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende

Wir haben den Durchblick

Wir haben den Durchblick, und zwar durch die Fenster im Obergeschoß.

Der Dachdecker, hat die Dachgauben und Außenfensterbänke weiter abgedichtet, so dass die Folien vor den Gaubenfenstern weg sind.

Der Fensterbauer war auch da, und hat die Außenfensterbänke montiert.

Das waren die guten Nachrichten, die schlechte ist, dass unsere Hausanschlüsse frühestens Ende Januar gelegt werden. Und das auch nur, wenn das Wetter so bleibt, wie jetzt. Gibt es noch richtig Frost verschiebt sich natürlich alles noch weiter.

Keine Hausanschlüsse -> keine Heizung, keine Heizung -> kein Estrichaufheizprogramm…

Jetzt müssen wir klären, ob wir den Estrich schon einbringen können, oder ob das zu riskant ist. Er sollte nämlich keinen Frost bekommen. Im Moment haben wir 4,7° im Haus, bei einer Außentemperatur von 4°. Wir werden sehen was der Winter noch so bringt.

Und dann wollte ich euch noch zeigen, wie unsere Außenwände von innen nun aufgebaut sind. Nachdem der Elektriker und Installateur die Leitungen auf den Wänden befestigt haben, wurden 2cm dicke OSB Plättchen auf die Wand genagelt (an dieser Stelle noch mal ein riesiges Dankeschön, dass wir uns das Nagelschußgerät ausleihen durften). Auf die OSB Plättchen wurden Latten geschraubt. Dazwischen kam dann die Dämmung und nun zu guter letzt die Rigips Platten.