gedecktes Dach

Unser Dach wurde gedeckt, endlich….

Die Treppenstufen auf dem Dach, wollen wir eigentlich nicht haben. Der Architekt hat wohl auch mit einem Schornsteinfeger gesprochen, der sagte, er braucht sie auch nicht. Jetzt hoffe ich, dass das wirklich so ist und die Stufen wieder entfernt werden können.

Ansonsten bleibt es anscheinend dabei, dass ab Montag die Fenster montiert werden, nur die Haustür lässt sich bis zur KW 50 Zeit. Aber dann gibt es eine Bautür.

Am 10.11 fangen dann der Elektriker und der Installateur mit ihrer Arbeit an. Wir werden am Wochenende vorher eine vor Ort Begehung mit beiden machen und dann die Rigipsplatten auf die geschlossenen Seiten der Wände bringen. So kann der Elektriker nachher die Löcher für die Schalter und Steckdosen direkt durch Rigips- und OSB-Platten bohren.

So der Plan, ich bin gespannt was die Realität an neuen Überraschungen für uns bereit hält 😉

In diesem Sinne euch allen ein schönes Wochenende.

Windows 3.11

Nein, nein ich meine nicht das Betriebssystem vom Microsoft, sondern unsere Fenster sind für den 3. November angekündigt. Also doch keine 4 Wochen mehr, aber trotzdem später als zuerst gedacht. Aber mit Zeitverzögerungen kennen wir uns ja aus:(

Der Dachdecker hat die Querverlattung abgeschlossen und die ersten beiden Probepfannen liegen. Die Dachpappe auf den Dachgauben ist auch drauf. Ich bin mal gespannt, was in der nächsten Woche passiert.

Santa Claus kann kommen

Wir haben jetzt nämlich einen Kamin, durch den er Rutschen kann 🙂

Ob die Klappe für den Schornsteinfeger an dieser Stelle aber ideal angebracht ist, müssen wir noch klären.

Der Dachdecker war auch tätig und hat die Querverlattung auf’s Dach gebracht.

Ansonsten sind wir mal wieder bei unserer Lieblingsbeschäftigung angekommen: WARTEN

Die Fenster werden wohl doch erst in 4 Wochen kommen, da die Rolladenkästen auch noch 4 Wochen Lieferzeit haben.

Ansonsten herrscht bei mit im Moment große Unzufriedenheit, aber darüber will ich mich hier nicht Öffentlich auslassen, nachher schreibe ich noch was, was ich nachher bereue. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Vielleicht gibt es die Geschichten später mal als Rückblick, wenn ich nicht mehr so aufgeladen bin und sich alles geklärt hat.

graue Bretter

2,5 Wochen seit dem letzten Beitrag… viel passiert ist irgendwie nichts. Also eigentlich schon, aber dazu fällt mir nur ein „wenn du nichts Gutes zu sagen hast, sei besser ruhig!“

Die Kurzform: eine Budget- und Zeitplanung zu haben ist gut, nur doof, wenn beides nicht zur Realität passt *grr*.

Zum Baufortschritt: eigentlich sollten seit der letzten Woche die Bretter über den Sparren (die haben bestimmt einen bestimmten Namen, den kenne ich aber nicht) angebracht sein. uneigentlich waren sie aber noch nicht montagebereit, aber der Holzbauer versprach es diese Woche zu machen. Ich war auch die gesamte letzte Woche nicht am Haus gucken, sollte ja eh nichts passieren. Gestern dann aber zur Abwechslung mal eine positive Überraschung. Wir haben Freunden von uns das Haus gezeigt und siehe da… die Hälfte der Bretter war schon dran. Und so komische Metallteile, mit denen die Wände noch zusätzlich an der Bodenplatte befestigt sind. Sollte ein Sturm kommen, wir werden nicht wegfliegen 😉 Warum da aber kleine Sandhaufen liegen??? irgendeinen Grund wird es haben

Naja heute waren dann noch mehr graue Bretter zu sehen, es geht also voran. Jetzt warten wir noch auf Infos vom Architekten, ob die Fenster wie geplant diese Woche kommen, wann der Dachdecker loslegt, wann der Kamin gemauert wird und und und….

Ich wünsche euch eine angenehme Woche, bis zum nächsten Mal