Von Wärme und Fliesen

Passend zum Frühlingsanfang wurde es auch im Haus warm, der Installateur hat das Estrich-Aufheiz-Programm gestartet. Zwischendurch hatten wir 33° im Haus. Ich habe immer auf die Feuchtigkeit gewartet, die sich an den Fenstern niederschlägt, wie ich es auf vielen anderen Baublogs gesehen habe. Aber das blieb bei uns aus. Ich denke zum einen deswegen, weil der Estrich ja schon fast 3 Monate ohne Heizung abgebunden hat und vielleicht auch, da wir durch das Holzständerwerk viel weniger Feuchtigkeit im Haus hatten.

Der Elektriker hat in der letzten Woche seine Arbeiten beendet. Wir haben jetzt Licht, eine Klingel und ein Küchenradio… und gaanz viele Schalter, Steckdosen und alles was dazu gehört

Am Dienstag hat der Fliesenleger, überraschend einen Tag eher als geplant, mit seinen Arbeiten angefangen. Wir haben jetzt Wandfliesen im Bad und Bodenfliesen im Büro, Flur und in der Küche. Leider konnte ich mir gestern die Wandfliesen nicht ansehen und heute komme ich nicht ins Bad, wegen der nicht begehbaren frisch verlegten Fliesen. Naja dann morgen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Bis zum nächsten Mal

Strom und Wasser

Im letzten Beitrag hatten wir ein Strom- und Telefonkabel im Haus. Dazu haben sich nun auch Wasser und Gas gesellt. Und seit 2 Tagen ist auch das Stromkabel am Stadtnetz angeschlossen, durch den Regen war das eher leider nicht möglich.

Heute morgen wurde der Stromzähler angeschlossen. Und der Elektriker hat die ersten Schalter und Steckdosen montiert. Wir werden die Rahmen zum Streichen nochmal abmachen. Aber ich hätte nie gedacht, dass man sich über so ein paar Schalter und Stecker so freuen kann :)) endlich geht es weiter. Und wir können die Rolladen hoch- und runter fahren 😉

Morgen oder Montag wird der Installateur das Estrichheizprogramm starten und eine Woche später beginnt der Fliesenleger mit seiner Arbeit. ie Fliesen lagern schon im Haus. Uns gefällt unsere Auswahl immer noch sehr gut. Leider kann man die Farben auf den Fotos schlecht erkennen.

So langsam kann ich mir immer besser vorstellen im Haus zu wohnen, nach all den Rückschlägen wird es immer wahrscheinlicher, dass wir bald einziehen können.